t://h://e://y are listening



“t://h://e://y are listening” wurde von vielen Diskussionen über Datenschutz und Sicherheit im Internet inspiriert, die ich in der Vergangenheit geführt habe. Ich war bewegt von der Tatsache, dass viele Menschen (einschließlich ich zu der Zeit) nicht an ihre Privatsphäre denken und nicht für sie kämpfen. Es sollte ein Mittel geben, um die Menschen über dieses Problem aufzuklären und die Privatsphäre leichter zu erfassen und zu kontrollieren! Mit diesem Stück werde ich versuchen, eine Änderung vorzunehmen. Ich werde das nicht nur auf dem Festival spielen, sondern es auch im Internet teilen. Damit es so viele Menschen wie möglich erreicht! Es ist eine gute Ergänzung zu meiner politischen Arbeit und ein Mittel, um noch mehr Menschen zu erreichen, als mein normaler Aktivismus erreichen würde.

“t://h://e://y are listening” ist für Kontrabass, Alto Saxofon und Elektronik geschrieben. Die Spieler symbolisieren Menschen und ihr wahres, physisches Selbst. Die Elektronik in dem Stück symbolisiert unser digitales Selbst, das entsteht durch das, was wir online teilen. Wir können unser digitales Selbst bis zu einem gewissen Punkt kontrollieren, aber wir werden es möglicherweise nie vollständig kontrollieren können.

Der erste und dritte Abschnitt des Stücks sind so geschrieben, dass die Elektronik ähnliches Material spielt wie die Spieler. Die Elektronik im Mittelteil symbolisiert das digitale Selbst, das nicht kontrollierbar ist. Die Daten, die unwissentlich von uns genommen werden. Das Stück entwickelt sich von einer relativen Kontrolle zu einer chaotischen Existenz und zurück zur Kontrolle unseres Online-Lebens. Es bringt uns dazu, über unser digitales Selbst nachzudenken und es daher besser zu steuern.


“t://h://e://y are listening” was inspired by many discussions about privacy and safety on the internet I had in the past. I was moved by the fact that a lot of people (including me at the time) are not thinking about and not fighting for their privacy. There should be a means of educating people about this problem and making privacy easier to grasp and control! With this piece I will try to make a change. Not only by playing the piece in the festival but by sharing it online as well. Getting it to reach as many people as it can! It is a great addition to my political work and it is a means of reaching even more people than my normal activism would reach.

The composition is written for contrabass, saxophone and electronics. The two players symbolize oridinary people and their true, physical selves. The electronics in the piece symbolize our digital selves that are determined by what we share on the internet. We can control our digital self to a point but we might never be able to control it completely.

The first and third section of the piece are written so that the electronics are playing similar material as the players. Therefore in these parts their privacy is being controlled. The electronics in the middle section symbolize the digital self that is uncontrollable. The data that is unknowingly being taken from us. The piece progresses from a relative control, to a chaotic existence and back to control of our online lives. It makes us think about our digital selves and therefore makes us better at controlling it.


VERONIKA REUTZ DROBNIĆ – KOMPONISTIN / COMPOSER

ist eine intermediale Künstlerin und Komponistin. Ihr Interesse am Musizieren begann mit Electronic Dance Musik und Psytrance-Musik. Zu Beginn ihrer künstlerischen Karriere begeisterten sie hauptsächlich die vielen erweiterten Techniken und Möglichkeiten der elektronischen Musik. Später begann sie jede Form der Komposition auszuprobieren und andere Kunstdisziplinen kennenzulernen, wodurch ihre Musik vielseitiger wurde. Vor Kurzem entdeckte sie ihr eigenes Performance-Talent und entwickelt aktuell ihre eigene Bühnenarbeit im Zusammenhang mit ihren Kompositionen.

Veronika Reutz Drobnić is a multimedial artist. Her interest in creating music started with electronic dance music and psytrance music. In the beginning of her professional artistic career she focused her work on extended techniques and electronic music possibilities. She is currently studying at XXX and searching for ways to make her music more versatile by experimenting with different forms of composition and collaborating with other art disciplines. She is newly cultivating her performing skills by performing her own compositions with the ensemble XXX.


veronika.reutz.carrd.co
youtube.com
soundcloud.com
linkedin